Suche

Turnverein von 1887 Stadtoldendorf
PDF Drucken E-Mail

Norddeutscher Meister im DTHO Hip Hop


Am Samstag, den 11. Juni 2016 ist die neugegründete Hip- Hop-Kleingruppe ''No Limit'' des TV 87 Stadtoldendorf bei der Norddeutschen Meisterschaft in Bad Oldesloe angetreten. Sechs Wochen haben die sechs Tänzerinnen Celina Siegert, Luisa Kappmeier, Sarah und Jacky Hättasch, Chantal Seidel und Nadine Machaj aus Stadtoldendorf trainiert bis sie gemeinsam zur Meisterschaft nach Bad Oldesloe fuhren.

Der Wettkampf dort begann mit einer sogenannten Sichtungsrunde. Da zeigen alle Kleingruppen ihr Können vor der Fachjury. Diese entscheidet dann, in welcher Reihe die jeweiligen Gruppen in der zweiten Runde antreten werden. Die Reihen werden nach Leistungsstand eingeteilt. Die Stadtoldendorferinnen warteten gespannt auf die Entscheidung und freuten sich, als klar war, dass sie sich für die M-Reihe, also die höchste Leistungsklasse, qualifiziert hatten.




Mit diesem Wissen ging es hoch motiviert erneut auf die Tanzfläche. In der Finalrunde gaben die Tänzerinnen noch einmal ihr Bestes. In der Finalrunde mussten sie zu einem unbekannten Titel tanzen. Voll konzentriert holten sie die letzten Kräfte aus sich heraus. Nach dem Auftritt mussten sie dann lange auf die Siegerehrung warten. Aber sowohl das Warten, als auch das harte Training der Mädchen, hatte sich am Ende ausgezahlt, als bei der Siegerehrung bekanntgegeben wurde: 1. Platz für die Gruppe „No Limit“. Mit dieser Platzierung sind die TVerinnen automatisch für die Deutschen Meisterschaften am 17. September 2016 in Mülheim an der Ruhr qualifiziert.

Das bedeutet jetzt für die Tänzerinnen, dass sie fleißig weiter trainieren müssen, denn bei der Deutschen Meisterschaft wollen sie alles geben, um auch dort einen guten Platz zu belegen.


Foto (v.l.n.r.): Chantal Seidel, Nadine Machaj, Sarah Hättasch, Jacky Hättasch, Luisa Kappmeier und Celina Siegert.



 
PDF Drucken E-Mail

TV-Familientag mit guter Resonanz


Der Familientag des TV 87 Stadtoldendorf fand in diesem Jahr viel Anklang. Wie in jedem Jahr waren an Himmelfahrt alle Vereinsmitglieder eingeladen einen gemütlichen Tag bei bestem Wetter an der TV-Halle zu verbringen. Rund 70 Turnbrüder und Turnschwestern folgten der Einladung. Wer Lust hatte, konnte den Tag mit einer gemeinsamen Fahrradtour beginnen. Die Handballerinnen und Handballer machten sich lieber zu Fuß auf den Weg zur TV-Halle, wo dann gemeinsam gegrillt wurde. Viele hatten anschließend großen Spaß beim Boule oder Fußball spielen und bei netten Gesprächen.




Bericht und Foto: Sarah Gnioth (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit/Marketing)


 
PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 31. März 2016 um 00:00 Uhr

Dachziegelaktion gestartet


Auf der Jahreshauptversammlung hat der TV-Vorsitzende Torsten Becker die Spendenaktion zur Sanierung des Daches der TV-Sporthalle auf dem ehemaligen Kasernengelände  gestartet und die ersten Spendenanteile erworben.  Spontan haben auch weitere Vereinsmitglieder für die „Dachziegelaktion“  gespendet


Da die dringend notwendige Sanierung des Daches nicht aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert werden kann, ist der TV auf  Zuschüsse der Kommune und auf Mittel des Landessportbundes angewiesen. Zur Finanzierung eines Eigenanteils hat der TV die Spendenaktion „Dachziegel“ gestartet. Es können Spendenanteile in Höhe von jeweils 50,00 € erworben werden (die Zahlung ist auch in Teilbeträgen möglich). Jeder Spender erhält ein Zertifikat über einen „symbolischen Dachziegel“ und natürlich eine Spendenbescheinigung.


Der TV  ist mit seiner Vielfalt und attraktiven Angeboten ein sehr lebendiger Verein und damit das auch in der Zukunft so bleibt, ist der TV auf ihre Hilfe angewiesen. Helfen sie mit, damit auch weiterhin  gute Trainingsmöglichkeiten für  die Sportler zur Verfügung gestellt werden können.


Spendenformular





Bericht und Foto: Sarah Gnioth (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit/Marketing)

 
PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 25. März 2016 um 00:00 Uhr

Jahreshauptversammlung 2016

Weichen für eine moderne Vorstandsstruktur gestellt


Die Jahreshauptversammlung des TV 87 für das Jahr 2015 fand am 04. März 2016 im „Haus am Eberbach“ zu Stadtoldendorf statt. Nach der Eröffnung, Begrüßung und einer Schweigeminute für die erstorbenen Vereinsmitglieder Ilse Twele und Friedrich Wilhelm Baumann wurde der Tagesordnungspunkt Ehrungen aufgerufen.

Mit Blumensträußen und Sachpreisen wurden Nadine Warnke, Sabine Michael, Jens Huckauf, Ilona Nessau, Birgit Sander, Eva Grewe, Patrick Dehne und Denis Rimer geehrt.

Beste Mannschaft wurde für das Jahr 2015 die weibliche B-Jugend Handball, die den Meistertitel in der Regionsliga holen konnte. Zu den Spielerinnen gehörten Chantal Schulz, Jacquelin Hellwig, Theresa Grotenburg, Vanessa Teiwes, Elisabeth Lange, Annika Dreyer, Julia Gnioth, Katharina Verwohlt, Laura Wetzel, Michelle Stratmann, Jana Buse, Denise Kujawa und Leonie Voessing. Trainiert wurde und wird die Mannschaft von Anette Teiwes und Ralf Müller.


Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 29. März 2015 um 00:00 Uhr

JuJutsu: Dennis Rimer ist Landesmeister 2015


Vier Landesviezemeister und ein fünfter Platz bei der Landeseinzelmeisterschaft


Die Ju-Jutsukas des TV 87 Stadtoldendorf waren auf der Landeseinzelmeisterschaft in Delmenhorst wieder sehr erfolgreich.
Sie punkteten mit Atemitechniken (Schlag- und Tritttechniken) in Part 1, mit Wurftechniken in Part 2 und mit Festlegetechniken am Boden in Part 3.
Ihr Trainer Patrik Haas, der ihnen am Mattenrand als Coach zur Seite stand, war mit den Leistungen zufrieden.
Manuel Schiemann erreichte diesmal den 5.Platz.
Für Jannik Hoffmann wäre diesmal sicherlich mehr drin gewesen, jedoch konnte er seinen letzten Kampf verletzungsbedingt nicht mehr antreten. Der Gegner zuvor, der punkte mäßig zurück lag, attackierte Jannik zweimal mit unkontrollierten Techniken, wofür er zu Recht disqualifiziert wurde. So ist es für Jannik Hoffmann der 2. Platz.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8